1Dekoration

Dekoideen für die Küche: Inspirationen und DIY für den schönsten Raum in der Wohnung!

Dekoideen für die Küche: Inspirationen und DIY für den schönsten Raum in der Wohnung!

 

Dekoideen für die Küche: Inspirationen und DIY für den schönsten Raum in der Wohnung!

 

Die Küche ist weit mehr als nur ein Platz zum Kochen und Backen. Eine Küche, die zugleich funktional und gemütlich ist, wird zum Treffpunkt für die Familie und für Freunde. Du startest mit der ersten Tasse Kaffee in den Tag, und nicht wenige Partys kommen erst in der Küche zur Hochform. Was ist wichtig, damit deine Küche nicht nur Mittelpunkt, sondern auch optisch ein Highlight in deiner Wohnung ist? Ganz klar: Es sind liebevolle Dekoideen, die deiner Küche das gewisse Etwas verleihen. Wir haben einige Vorschläge als Anregung und zum Selbermachen zusammengestellt. Lass dich inspirieren!

Küche Dekoideen - Dekoration Ideen Küche

© 2M media _ shutterstock.com

 

Die persönliche Note für die Küche

Wer eine neue Küche kauft, kann gleich von Beginn an seinen individuellen Einrichtungsstil umsetzen. Anders sieht es dagegen aus, wenn die Küche in einer Mietwohnung bereits vorhanden ist. Wenn alle Geräte funktionsfähig sind, kann die Küche gut weiter verwendet werden. Allerdings entspricht die Optik oft nicht dem persönlichen Geschmack. Hier helfen Veränderungen, die sich mit relativ wenig Aufwand umsetzen lassen. Die Türen der Küchenschränke kannst du zum Beispiel abmontieren und durch neue Türen ersetzen. Sehr kostengünstig ist die Variante, die Türen mit Selbstklebefolie zu beziehen. Wer mehr Zeit und Material investieren möchte, lackiert die Fronten in der Wunschfarbe. So sieht eine gebrauchte Küche wie neu aus – und vor allem passt sie jetzt zu deinem Wohnstil! Zu guter Letzt kann auch noch die Küchenrückwand aufgepeppt werden. Der Fliesenspiegel wird mit Aufklebern verschönert oder hinter einer aufgeschraubten Rückwand aus Holz oder Metall versteckt.

 

 

Utensilien mit praktischem Nutzen als Deko-Elemente

 

Küche dekorieren - Dekoideen Haus

© Gaf Lila _ shutterstock.com

 

Sehr wirkungsvolle Effekte erzielst du mit der Wahl der richtigen Küchenutensilien. Hier bieten sich unzählige Möglichkeiten, vom dekorativen Gemüsekorb bis zu farblich exakt abgestimmten Geschirrtüchern. Besonders wichtig sind solche Überlegungen bei allen Gerätschaften, die dauerhaft auf der Arbeitsplatte stehen. Ein gutes Beispiel ist der Messerblock, denn Küchenmesser sollten jederzeit griffbereit sein. Messerblöcke gibt es in unterschiedlichen Designs. Zu einer sachlichen, schlichten Kücheneinrichtung passt ein Messerblock in einem kühlen, klaren Design. Die Küche im Landhausstil oder mit Shabby-Chic-Charme profitiert von einem Messerblock in natürlicher Holzoptik.

Weitere Gegenstände und Geräte, bei denen dekorative Wirkung und praktische Eigenschaften Hand in Hand gehen:

  • Kaffeemaschine oder Kaffeevollautomat
  • Wasserkocher
  • Gewürzbord
  • offenes Regal mit Vorratsgläsern

Frische Kräuter selbst ziehen

 

Küche gestalten - Dekoration Inneneinrichtung

© Christine Bird _ shutterstock.com

 

 

Essbare Deko kommt immer gut an und zeigt deine Leidenschaft für gute Lebensmittel! Neben dem Obstkorb, der schon fast ein Klassiker ist, passen frische Kräuter in jede Küche. Du kannst selbst kreativ werden und deinen eigenen Kräutergarten in der Küche anlegen! Ein guter Standplatz ist der Fenstersims. Wähle die Pflanztöpfe so aus, dass sie zum Stil der Küche passen. Kräuter kann man selbst aus Samen ziehen oder in der Gärtnerei junge Pflänzchen kaufen. Zur grünen Oase passt auch eine kleine Sprossenzucht. Die frischen Keimlinge stecken voller Nährstoffe. Gut geeignet sind Kresse, Senfsamen, Linsen, Alfalfa oder Radieschen.

 

 

 

Für den “Sprossengarten” gibt es spezielle Anzuchtgläser im Handel. Ebenso gut gelingen die Keimlinge aber auch in sauber ausgewaschenen Konservengläsern. Und so geht’s: Das Saatgut wird mehrere Stunden eingeweicht und kommt anschließend in das Glas. Die Öffnung wird mit einem Gazestoff und einem Gummiring verschlossen. Dann stellst du das Glas mit der Öffnung nach unten schräg in eine passende Schüssel. Die Samen werden jeden Tag gut gespült. Je nach Saatgut dauert es einige Tage, bis die Sprossen essbar sind. Wichtig ist dabei, dass das Glas Tageslicht bekommt und das Wasser immer gut ablaufen kann, die Samen dürfen aber nicht austrocknen. Wenn du schön geformte Gläser verwendest, sieht eine Sprossenzucht sehr dekorativ aus!