So machst du aus einem Lichtschlauch einen leuchtenden Teppich!
DekorationDIYInspiration

So machst du aus einem Lichtschlauch einen leuchtenden Teppich!

So machst du aus einem Lichtschlauch einen leuchtenden Teppich!

So machst du aus einem Lichtschlauch einen leuchtenden Teppich!

Diese Frau häkelt 8 Stiche in einem Kreis um einen Lichtschlauch. Ich wäre niemals auf diese Idee gekommen! So machst du aus einem Lichtschlauch einen leuchtenden Teppich!

Lichtschlauch DIY Bastelidee

source

 

Möchtest du deine Wohnung individueller gestalten, du weißt aber nicht womit? Ein Zimmer wird doch erst so richtig wohnlich, wenn man es mit etwas Selbstgemachtem dekoriert, das können selbst dekorierte Bilderrahmen oder bestickte Kissen sein. Handarbeiten wie Häkeln sind wieder total angesagt und sehr beliebt. Für alle, die auf der Suche nach einer neuen Herausforderung sind und einen wirklich einzigartigen Teppich für ihre Wohnung selbst häkeln möchten, hat Bloggerin Carmen genau das Richtige: Einen leuchtenden Teppich! Möglich ist das durch einen eingearbeiteten leuchtenden Schlauch.

Für den zauberhaften Teppich benötigst du:

  • Eine 12mm Häkelnadel
  • Dickes Textilgarn
  • Einen LED-Lichtschlauch

 

Und so geht´s:
Zuerst häkle zwei Runden in einer Kreisform. Das wird die Mitte deines Teppichs, denn der Schlauch lässt sich nicht so eng zusammenrollen. Häkle 8 Stiche in einem Kreis, in der zweiten Runde häkle 2 einzelne Stiche in jedes Glied der Kette.

 

 

Eine echte Herausforderung, doch es lohnt sich. Für die ersten Runden häkle 1 Masche in den ersten Stich, dann 2 einzelne Maschen in den zweiten Stich. Du kannst ruhig lose häkeln. Nach der 3. Runde brauchst du nicht so viele Maschen hinzuzufügen, es genügt, wenn du 1 zwischen die Stiche fügst, zum Beispiel nach jedem 6. Stich.

 

Jetzt wird der Schlauch eingearbeitet! Häkle lose Maschen, damit der Schlauch ohne Probleme hineinpasst.

 

 

Sobald du den Lichtschlauch ganz eingehäkelt hast, mach ein paar Maschen ohne den Schlauch, wie auf diesem Bild gezeigt.

 

 

 Dann häkle 2 Kettmaschen (1 pro Stich), um einen schönen Kreis zu formen.

 

Du solltest auf jeden Fall einen LED-Lichtschlauch verwenden! Dieser wird nicht heiß und das Brandrisiko ist somit gering. Sobald du den Dreh raus hast, benötigst du nur etwas Zeit. So einen coolen Teppich findest du nur selten. Es muss auch kein weißes Garn sein, doch das Licht sollte hierbei im Mittelpunkt stehen und es wirkt bei einem Garn in einer neutralen Farbe am besten.

 

 Mit einer extra großen Nadel verwebst du die Enden. Schon bist du fertig! Durch die groben Maschen schimmert das Licht besser.

 

Ist dieser leuchtende Teppich nicht eine Augenweide? Da denkt man doch sofort an Märchen, Weihnachten und gemütliche Abende auf der Couch.
Das ist auch eine super Idee für die Feiertage: Der Teppich kann als Weihnachtsbaumuntersetzer verwendet werden und gibt dem Wohnzimmer einen festlichen Touch.
Danke, dass du meinen Artikel gelesen hast. Weitere tolle Bastelanleitungen und Dekoideen findest du auf unserer Seite diydekoideen.com Schau doch vorbei!