Einfache und kostengünstige Hausmittel gegen Sonnenbrand

Einfache und kostengünstige Hausmittel gegen Sonnenbrand

  •  
  •  
  •  
  •  

Ist deine Haut gerötet und schmerzt? Da helfen diese Hausmittel gegen Sonnenbrand

 

 

Vorbeugen ist besser als Heilen, das gilt besonders bei Sonnenbrand. Ab und zu hilft aber alle Vorsicht nichts, man hat zu lange in der Sonne gesessen, das Eincremen glatt vergessen und schon ist der Rücken rot und die Schultern brennen. Gut zu wissen, dass es Hausmittel gegen Sonnenbrand gibt, die schnell wirken und kaum etwas kosten.

 

9 Hausmittel gegen Sonnenbrand

Ist deine Haut ultravioletten Strahlen ausgesetzt, steigert die betroffene Hautpartie die Produktion von Melanin, das ist das dunkle Pigment in der obersten Hautschicht, der Epidermis. Melanin sorgt für die schöne Bräune, diese schützt die tieferen Hautschichten vor den UV-Strahlen. Wie viel Melanin deine Haut produziert bestimmen deine Gene. Hast du hellere Haut, dann produziert dein Körper weniger Melanin und du holst dir schnell einen Sonnenbrand. Am besten ist es die Haut vor UV-Strahlen zu schützen, doch es kann dennoch zu einer schmerzhaften Rötung kommen. Diese Hausmittel gegen Sonnenbrand sind simpel und effektiv.

 

Kartoffelpaste

Kartoffeln lindern Schmerzen und wirken besonders gut bei kleinen Hautirritationen. Der Saft der Knollen beruhigt Stiche, Kratzer, Verbrennungen und reduziert Entzündungen.

  • 2 Kartoffeln
  • Eine Reibe oder ein Mixer
  • Wattebällchen oder Verbandsmull

Wasche und schrubbe die Kartoffeln gründlich sauber, dann zerreibe sie oder gib sie in einen Mixer. Du musst sie nicht schälen. Scheint die Paste zu trocken zu sein, gib etwas Wasser hinzu. Tunke Wattebällchen in den Saft und trage ihn auf den Sonnenbrand auf. Besonders effektiv ist in Kartoffelsaft getränkter Verbandsmull, den du einfach auf die betroffene Hautpartie legst.

Kühlende Milchkompresse

Eines der schnellsten, einfachsten und günstigsten Hausmittel gegen Sonnenbrand! Die kühle Milch lindert die Hitze und bildet einen schützenden Proteinfilm auf der Haut, der den Heilungsprozess fördert.

  • Verbandsmull oder einen weichen, sauberen Waschlappen
  • Gekühlte Milch

Gib die Milch in ein hohes Glas, dann tunke die Kompresse hinein und lass sie sich vollsaugen. Lass die überschüssige Milch abtropfen, dann lege die Kompresse auf den Sonnenbrand und drücke sie sanft fest. Lass die Milchkompresse so lange wie nötig auf der Haut.

 

Maisstärke und Backnatron

Maisstärke wirst du wahrscheinlich schon in der Küche haben. Maisstärke und Backnatron beruhigen den Sonnenbrand und lindern die Rötung.

  • Maisstärke oder Backnatron
  • kühles Wasser

Die Menge der Maisstärke hängt von der Größe des Sonnenbrandes ab. Gib Maisstärke oder Backnatron in eine Schüssel und gib etwas kühles (kein kaltes!) Wasser hinzu, bis sich eine Paste ergibt. Trage die Paste auf und lass sie einwirken, bis der Schmerz etwas abgeklungen ist, dann wasche die Paste komplett ab. Maisstärke macht übrigens fettiges Haar wunderbar weich. Dieses und 8 weitere Hausmittel für seidiges Haar erkläre ich dir in diesem Beitrag.

 

 

Trink Wasser!

Ein Sonnenbrand ist eine Verbrennung, die unsere Haut austrocknet. Der Körper ist wahrscheinlich dehydriert. Trink viel kaltes Wasser, da es wichtig für die Heilung ist.

Pfefferminze und Grüner Tee

Pfefferminze kühlt und beruhigt den Sonnenbrand, die im grünen Tee enthaltenen Gerbsäure und Theobromin lindern den Schmerz und helfen der Haut beim Heilen.

  • 1L kochendes Wasser
  • 5 Beutel grüner Tee
  • 3 handvoll frische Pfefferminzblätter
  • Wattebällchen oder ein weiches Tuch

Gib 5 Beutel grünen Tee und 3 handvoll Pfefferminzblätter in einen Topf und übergieße sie mit kochendem Wasser, denn decke den Topf ab und lass den Tee für etwa eine Stunde ziehen. Siebe den Tee ab und lass ihn abkühlen. Tunke Wattebällchen in den Tee und lass sie sich vollsaugen, dann trage den Tee auf den Sonnenbrand auf. Aus Pfefferminze lässt sich ein tolles Shampoo für fettiges Haar machen. Dieses und 11 weitere Rezepte für Naturkosmetik findest du in diesem Artikel.

 

 

Aloe Vera

Ein beliebtes Hausmittel gegen Sonnenbrand ist Aloe Vera, da sie kühlt, beruhigend wirkt und die Rötung und den Schmerz lindert. Eine Aloe-Vera-Pflanze im Haus lohnt sich, denn das Gel der Blätter hilft gegen allerlei Beschwerden.

  • Dicke, saftige Aloe-Vera-Blätter oder Aloe-Vera-Gel

Schneide die Blätter in der Mitte ein, aber schneide sie nicht komplett durch, dann lege die Blätter auf den Sonnenbrand. Du kannst auch das Gel herauspressen und dieses direkt auftragen. Bei kleineren Wunden sind Blätter praktisch, bei größeren Sonnenbränden lässt sich das Gel leichter verteilen.

 

Apfelweinessig

Viele Leute schwören auf Essig bei Sonnenbrand! Reiner, ungefilterter Apfelweinessig eignet sich am besten und hilft der Haut beim Heilen. Auch bei kleineren Verbrennungen ist Apfelweinessig ein super Hausmittel.

  • 240ml Apfelweinessig
  • eine Sprühflasche
  • Wattebällchen

Nimm erst eine kalte oder lauwarme Dusche, benutze aber kein Duschgel! Fülle eine Sprühflasche mit Apfelweinessig und spritze diesen auf den Sonnenbrand. Du kannst den Apfelweinessig auch mit Wattebällchen auftragen. Lass den Essig einziehen und trocknen. Aus Apfelweinessig lässt sich übrigens auch Shampoo gegen Haarausfall machen! 12 tolle Rezepte für Shampoo findest du hier.

 

9 Hausmittel gegen Sonnenbrand - Apfelweinessig

Jogurt

Naturjogurt mit Lebendkulturen enthält eine Reihe von Probiotika und Enzymen, die der Haut beim Heilen helfen. Achte darauf, dass der Jogurt Probiotika enthält und keinen Geschmack hat.

  • eine halbe Dose Naturjogurt

Eine halbe Dose Jogurt ist genug fürs Gesicht, doch verwende ruhig mehr, wenn dein Körper betroffen ist. Wasche deine Hände und trage den Jogurt direkt auf den Sonnenbrand auf, dann lass ihn 5 Minuten einwirken. Ist der Schmerz gelindert, wasche den Jogurt sanft mit kühlem Wasser ab.

9 Hausmittel gegen Sonnenbrand - Jogurt

 

Gurken

Gurken bringen verbrannter Haut sofort Linderung, sie sind kühl, stecken voller Antioxidantien und haben schmerzlindernde Eigenschaften.

  • 1 oder 2 gekühlte Gurken
  • ein Mixer oder ein Messer

Schneide eine Gurke auf und lege sie auf die verbrannte Haut, das hilft sofort gegen den Schmerz. Stelle zwei Gurken kühl und vermixe sie zu einer Paste. Du kannst auch Maisstärke oder Aloe-Vera-Gel hinzugeben, dann trage die Paste auf.

 

Leidest du unter Zahnschmerzen? Auch da haben wir super Hausmittel für dich, die wirklich helfen! Schau dir doch meinen Artikel zum Thema an.

Weitere Beauty-Tipps, Dekoideen für Haus und Garten und Bastelanleitungen findest du auf diydekoideen

 

Quelle: everydayroots

 


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •