Mit diesem Pizzakuchen begeisterst du deine Gäste.


Mit diesem Pizzakuchen begeisterst du deine Gäste.

 

Mir kann niemand erzählen, dass es Menschen gibt, die keine Pizza mögen. Es gibt so viele verschiedene Variationen, der Fantasie sind beim Belegen des Teiges keine Grenzen gesetzt. Hier haben wie eine ganz besondere Idee für dich: Einen Pizzakuchen! Das Rezept ist so easy, dass du es bei der nächste Party oder Familienfeier einfach ausprobieren musst.

 

Für die 6 Schichten brauchst du:

500ml lauwarmes Wasser
925g glattes Mehl
49g Hefe
20g Salz
25ml Olivenöl
1 Prise Zucker
1 hohe Backform

Die Zubereitung des Teigs für den Pizzakuchen ist wirklich simpel. Löse die Hefe im lauwarmen Wasser auf. Gib in das Olivenöl den Salz und den Zucker und verrühre die Mischung, bis sich die Körnchen aufgelöst haben. Nun gibst du alle Zutaten zusammen und knetest einen glatten Teig. Lass den Teig an einem warmen Ort gehen und knete ihn erneut zusammen. Du kannst ihn abgedeckt zwei Tage im Kühlschrank ruhen lassen oder aber sofort weiterverarbeiten.

 

Pizzateig für den Pizzakuchen vorbereiten

 

Schneide den Teig in sechs gleiche Stücke und rolle das erste aus. Heb ein wenig Teig auf, den brauchen wir für den Rand. Platziere den Boden deiner Form auf dem Teig und schneide einmal mit einem Messer herum. Vergiss nicht genügend Mehl auf deine Arbeitsfläche zu streuen, sonst klebt der Teig.

 

Boden des Pizzakuchens zubereiten
Sobald der Teig ausgerollt ist, lege ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Jetzt kannst du die Pizza nach belieben belegen! Trag ordentlich Tomatensoße auf. Beim Pizzakuchen ist viel Füllung am besten.

 

Salami, Paprika, Zwiebeln oder auch eine vegetarische Pizza mit verschiedenen Käsesorten – Ganz nach deinem Geschmack!

 

Paprika, Zwiebeln, Käse auf den Pizzateig legen - einfache Partyrezepte

Probiere doch aus jede Pizza anders zu belegen! Eine Salamipizza in der Mitte und eine Käsepizza ganz oben. Läuft dir schon das Wasser im Munde zusammen?

 

Die Pizzen gelingen am besten, wenn der Ofen auf die höchste Temperatur vorgeheizt wurde. Ab mit den Pizzen in den Ofen. Um festzustellen, ob sie fertig sind, benutz den Trick mit dem Zahnstocher. Klebt der Teig noch am Zahnstocher, dann brauchen die Pizzen etwas mehr Zeit.

 

Mit dem Restteig formst du nun einen Rand in der hohen Backform. Die fertig gebackenen Pizzen schichtest du dann in der Form übereinander.

 

 

Jetzt musst du den Pizzakuchen erneut in den Ofen schieben, bis die Kruste gebacken ist.

 

Kruste des Pizzakuchens backen

source

Und schon ist der geniale Kuchen fertig! Schneide ihn in großzügige Stücke und serviere ihn heiß. Ist das nicht ein tolles Rezept?

 

Das war doch super einfach, findest du nicht? Nach diesem Rezept werden dich deine Freundinnen garantiert fragen.

 

Einfache Rezeptideen für deine Party - Pizzakuchen
Quellen: chefkoch

 

 

 


  •   
  •   
  •   
  •