Leckere Rezepte für das Halloween Essen - die eure Gäste zum Spuken bringen

Leckere Rezepte für das Halloween Essen – die eure Gäste zum Spuken bringen

Leckere Rezepte für das Halloween Essen – diese Leckerbissen müsst ihr unbedingt in eurer Hexenküche zubereiten!

Leckere, einfache Rezepte zu Halloween

Bald feiern wir das Fest des Gruselns und dazu gehören auch leckere Rezepte für das Halloween Essen. Seitdem Geisterpartys so beliebt wurden, arbeiten viele schon Wochen vor daran, das perfekte Kostüm, die perfekte Deko und das Menü für die Fete vorzubereiten. Beim Menü sollte es sich natürlich nicht um ein langweiliges, 3 gängiges Abendessen handeln, sondern um süße und herzhafte kleine Leckereien, die die Party und die Halloweenstimmung so richtig aufheizen.
Wie man eine Pizza zum Geist dekoriert und eine Melone zum offenen Gehirn formt, habt ihr wahrscheinlich alle schon gesehen. Aus diesem Grund gibt es diesmal vegane Rezepte zur Auswahl. Jetzt fragt ihr bestimmt; wieso vegan, wenn ich Fleisch mag? Vegan kann man auch nur so essen, ohne jeglicher Verpflichtung, nie wieder Fleisch auf dem Tisch zu haben. Denn, sie sind lecker, werden sowohl von Kindern, als auch von Erwachsenen gerne gegessen und können auch für eine Halloweenparty bestens zubereitet werden.

Wenn euch die vegane Lebensweise interessiert, liest hier weiter: vegane Ernährung

Solltest du leckere Rezepte für das Halloween Essen suchen, die glutenfrei sind, gibt es hier die Leckersten: glutenfreie Rezepte

Kürbis-Schoko Pfannkuchen

 

Dieser Pfannkuchen sieht nicht nur köstlich aus, sondern ist auch wirklich himmlisch lecker. Ihr könnt ihn leicht zubereiten und sowohl als Frühstück als auch als Dessert servieren. Eure Familie wird euch für dieses Rezept lieben! Auch die Partygäste werden eure Feier nie vergessen, wenn ihr sie mit dieser Leckerei bedient. Passt aber mit der Menge auf! Dieses Rezept listet die Zutaten für 9 Pfannkuchen und es werden definitiv sehr schnell alle aufgegessen! Für die Zubereitung braucht ihr ca. 30 Minuten.

Zutaten:

½ Tasse Mehl
1½ Esslöffel Backpulver
3 Esslöffel Zucker
1¾ Teelöffel Zimt
0,5 Teelöffel Ingwer
⅓ Teelöffel Muskatnuss
¼ Teelöffel Salz
3 Esslöffel Kürpisbrei
3 Esslöffel Rapsöl
1½ milchfreie Milch (Kokosmilch, Reismilch, Sojamilch)
¾ Tasse Schokoladenraspel (bittere Schokolade) und milchfreie Butter

Zubereitung:

Als erster Schritt müsst ihr in einer großen Schüssel das Mehl, den Backpulver, den Zucker, den Zimt, den Ingwer, Muskatnuss und Salz vermischen. Gibt anschließend den Kürbisbrei, Rapsöl, Milch und Schokoraspeln dazu. Erhitzt in einer Pfanne ein Esslöffel die Butter auf mittlerer Flamme. Wenn die Butter flüssig ist, gibt eine Menge einer halber Tasse Teig in die Pfanne. Wenn ihr größere oder kleinere Pfannkuchen zubereiten möchtet, könnt ihr natürlich die Menge selbst bestimmen. Wenn der Rand eurer Pfannkuchen bräunlich wird, dreht sie, mit einem Holzlöffel um. Jede Seite braucht ca. 3 Minuten, da sie durch den Kürbis ziemlich feucht sind. Wenn alle Seiten goldbraun sind, kannst du die Näscherei mit Ahornsirup oder gezuckertem Zimt servieren.

 

 

Brei aus schwarzem Sesam und Reis

 

Haferbrei aus Reis und schwarzem Sesam, vegane Ernährung, schwarzer Brei, leckere Halloween Rezepte

Dieses Halloween Essen sieht absolut nicht nach „lecker“ aus, ist es aber! Somit habt ihr zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: zu Halloween muss ja auch das Essen gruselig aussehen und trotzdem ist diese Süßigkeit ein Hochgenuss! Überrascht eure Gäste zu Halloween mit diesem Brei und teste, wer sich zuerst traut, den schwarzen Brei zu kosten. Die Zubereitung dauert für diese 4-Teller-Portion ca. 1,5 Stunden.

Zutaten:

¾ Tasse weißer Rundkornreis
5 Tassen Wasser (aufgeteilt)
1/3 Tasse schwarzer Sesam (geröstet)
1 Teelöffel Salz
1 Esslöffel Honig (beliebig)

Zubereitung:

Zuerst müsst ihr den Reis, so oft mit Wasser durchspülen, bis ihr klares Wasser bekommt. Lasst den Reis in einer Schüssel für 1 Stunde unter Wasser. Siebt anschließen den Reis und stellt sie zur Seite. Mahlt den schwarzen Sesam mit einem Standmixer in einer Schüssel, bis ihr eine Art Brösel bekommt. Den nassen Reis könnt ihr jetzt mit 2 Tassen Wasser vermischt, mit dem Mixer mahlen, bis er vollständig granuliert wird. Gießt den Reis in einen Topf und gibt die verbliebenen 3 Tassen Wasser dazu, und erhitzt den Brei über mittel-großen Flamme (rührt den Brei öfters um). Wenn der Brei kocht, dreht die Flamme bisschen runter und kocht ihn für 10 Minuten, bis der Reis zart wird. Gibt abschließend den schwarzen Sesam zu den Reis und rührt den Brei mit einem Standmixer. Die Leckerei könnt ihr mit Honig oder Ahornsirup versüßen.

 

 

Hexenfinger-Stockbrot

 

Hexenfinger-Brotstangen, einfache, vegane Halloweenrezepte

Was hört sich gruseliger an, als blutergossene, blasse Finger mit schwarzen Nägeln, gerade für das Servieren abgetrenntes… Stockbrot? Hexenfinger, wie diese in den Mund zu stecken kann man den Gästen wirklich nur auf der Halloweenparty zutrauen. Dieses Stockbrot sieht so realistisch aus, dass ihr sie unbedingt zubereiten müsst! Diese kleine Köstlichkeit zählt zu den süßen Knabbereien, die ihr aber auch herzhaft zubereiten könnt. Die hier aufgelisteten Zutaten reichen euch für ca. 50 Hexenfinger und ihr könnt sie in 45 Minuten fertigkriegen.

Zutaten:

Für den Stockbrot:

½ Tasse Grießmehl
2,5 Teelöffel aktive Trockenhefe
3 Tassen (und 2 Esslöffel) Mehl
1 Esslöffel Zucker
3 Esslöffel Olivenöl
1 ½ Teelöffel Salz
1,5 Tasse Wasser (verwendet lauwarmes Wasser)

Für die Hexenfinger:

¼ Tasse Heidelbeere
¼ Tasse Nüsse
2-3 Esslöffel Kürbiskerne (für die Fingernägel)
2 Tassen Marinarasauce (die Nägel zu fixieren und als Blut in einer Schüssel zu servieren)

Zubereitung:

Zuerst müsst ihr die Zutaten für das Stockbrot zusammenmischen. Gibt in eine große Schüssel ½ Tasse lauwarmes Wasser, 1 Esslöffel Zucker und die Hefe. Mischt den Teig zusammen und lasst ihn für 10 Minuten aufgehen lassen. Mischt so lange in einer kleinen Schüssel das Grießmehl, 1 Tasse Mehl und dem Salz zusammen. Gibt diese Mischung zu die Hefemischung und gießt die restliche 1 Tasse lauwarmes Wasser dazu. Der Teig sollte nun cremig, geschmeidig sein. Als nächster Schritt müsst ihr 1 Tasse Mehl zum Teig geben und danach je eine halbe Tasse, solange der Teig nicht auseinanderfällt. Knetet den Teig Minimum 6 Minuten lang und mischt ständig 1-2 Esslöffel Mehl dazu, bis der Teig leicht vom Rand der Schüssel zu entfernen ist. Legt den Teig auf eine Holzplatte (die ihr mit Grießmehl bestreut) und zerteilt ihn auf zwei ebenmäßige Teile. Rollt den Teig aus, bis er ca. 1-1,5 cm dick wird. Deckt den Teig mit einer Plastikfolie und einem Geschirrtuch ab und lasst ihn für 1,5 Stunden aufgehen, bis er ca. doppelt so groß wird. Heizt euren Ofen auf 190 C. Nimmt Backpapier und bestreicht sie mit Olivenöl. Wenn euer Teig fertig ist, könnt ihr Blaubeere und Nüsse auf ihn verteilen. Schneidet anschließend verschiedene Fingergrößen und ritzt sie an einigen Stellen, als ob es kleine Fältchen wären. Die Nägel, also die Kürbiskerne drückt ihr dann mit Marinarasauce auf die Enden der Finger. Stellt sie für 18-20 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Schon können die Hexenfinger verzehrt werden!

 

 

Kürbislaternen aus Möhren

 

Mini-Kürbislaternen zu Halloween machen

Gesund und Halloween könnt ihr mit diesen Kürbislaternen perfekt vereinen. Sie sehen hinreißend süß aus und zählen zu den leckersten Knabbereien für Halloween. Ein weiterer Pluspunkt: die Reisbällchen werden dabei mit Karottensaft gefärbt, und nicht mit orangenfarbene Speisenfarbe. Den Gesichtsausdruck könnt ihr mit schwarzen Oliven ganz individuell gestalten, somit hat jede kleine Laterne seine eigene Persönlichkeit.

Zutaten:

1 ½ Tasse Rundkornreis
2 Tassen Karottensaft
1 Tasse Wasser
½ Teelöffel Salz
Eine Handvoll schwarze Oliven
Einige Spitzen von grünen Bohnen

Zubereitung:

Kocht den Reis, den Karottensaft mit Salz für 15 Minuten, oder bis die Flüssigkeit aufgesaugt wurde. Lasst den Brei bei Zimmertemperatur auskühlen. Um Kürbislaternen zu bekommen, formt von dem Reis kleine Kügelchen (verwendet ca. 2 Esslöffel vom Brei für jede Kugel). Wenn sie zu kleberig sind, befeuchtet eure Hände mit Wasser. Nun könnt ihr die Augen und den Mund von schwarzen Oliven formen und die Spitzen von grünen Bohnen drückt ihr vorsichtig in die Reiskugel. Was sagt ihr? Es geht leicht und schnell, und die Kürbislaternen werden sicherlich das Halloween-Menü super schmackhaft machen.

Leckere Rezepte für das Halloween Essen sorgen für erstklassige Speisen auf deiner Party! Wie man aber eine Halloween-Party Schritt für Schritt organisiert, findet ihr hier: Halloweenparty organisieren

 

„Süßes oder Saures“ Milchshake

 

leckeren Milchshake zu Halloween machen

Ein leckeres Getränk kann auf eure Halloween-Party natürlich auch nicht fehlen. Dieser Milchshake eignet sich eigentlich auch als Dessert ganz gut. Ihr könnt ihr vor und auch nach den Essen servieren, denn von diesem Shake können eure Gäste sicherlich nicht genug bekommen. Euer Vorteil: der Shake lässt sich super schnell zuzubereiten, kostet nicht viel und ist dazu auch noch gesund. Also was möchte man mehr? Her mit dem Rezept!

Zutaten:

3-4 Kugeln Mandelmilcheis
½ Tasse Mandelmilch
½ Tasse Zuckerstreusel
½ Tasse Kürbis (beliebig)
½ Tasse Banane (beliebig)

Zubereitung:

In einem Mixer könnt ihr einfach alle Zutaten vermischen, bis ihr einen geschmeidigen Shake bekommt. Wer es kalt mag, kann auch ein Paar Eiswürfel in den Mixer werfen (allerdings vertragen nicht alle Mixer, Eiswürfel zu brechen). Als Deko streut ihr ein wenig Zuckerstreusel auf euren Shakes. Serviert das Getränk einfach in Weckgläser mit Strohhalmen.

Da natürlich nicht alle Kürbis oder Banane mögen, kannst du auch Mango, Pfirsiche oder Möhren verwenden. Hauptsache die Zutaten sind gelb und vertragen sich!

Wenn ihr eher Limonaden bevorzugt, findet ihr weitere Rezepte hier: leckere selbst gemachte Limonaden

 

 

Frankenstein Avocado Toast

 

frankenstein Toast mit Avocado zu Halloween machen

Frankenstein ist ein klassischer Charakter der Horrorgeschichten, also darf er auch nicht von eurer Party fehlen. Natürlich wird damit nicht gemeint, dass ihr ihn höchstpersönlich einladet (es wird eh unter den Gästen einen Scherzvogel geben, der sich als Frankenstein verkleidet), sondern, dass ihr in Form von leckeren Toasts das Monster am Leben erweckt und es schließlich verzehrt! Für den kleinen Frankenstein braucht ihr nur wenige Zutaten und könnt ihn in 10 Minuten zubereiten.

Zutaten:

Brot
Avocado
Meeresalgen
Tomate
schwarze Oliven
Salzstangen
vegane Käse
Salz und Pfeffer für das Würzen

Zubereitung

Da der Avocado nach dem Schälen etwas dunkelgrün wird, versucht am besten die Avocado-Paste erst ganz am Ende auf euren Toast zu streichen. Solange das Brot getoastet wird, schneidet von den Meeresalgen die Zickzack Haare für Frankenstein. Falls ihr die Augenbrauen vermisst, könnt ihr diese ebenso aus Alge formen. Schneidet von den Tomaten den Mund, und bricht die Salzstangen in 3 gleichlangen Stückchen für die Nase und für die Hände. Schneidet von den schwarzen Oliven 2 kleine Scheiben für die Augen. Wenn ihr alle Bestandteile eurer Gruselfigur fertig habt, könnt ihr die grüne Paste auf den Toast schmieren und alle Gesichtsteile auf die entsprechenden Stellen platzieren. So einfach geht es, und schon habt ihr einen richtigen Ehrengast zu Halloween! Guten Appetit!

Interessiert ihr euch für die Geschichte von Frankenstein, könnt ihr hier nachlesen: Frankenstein

Solltet ihr noch kein passendes Kostüm haben, findet ihr hier die besten Ideen zum selber machen: DIY Halloween Kostüme

 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •