Jungeling: Macht eure Wohnung zum Tropen-Traum

Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Jungeling: Macht eure Wohnung zum Tropen-Traum

Jungeling: Macht eure Wohnung zum Tropen-Traum

Keine Lust mehr auf urbane Nüchternheit? Kein Interesse am großen Trend Cocooning? Wenn ihr dabei nickt, seid ihr die perfekten Kandidatinnen für einen anderen Trend, der derzeit städtische Wohnungen erobert. Wir zeigen euch jetzt, worum es sich beim Jungeling handelt und geben euch viele Tipps, um euch zu inspirieren.

Ein einfaches Prinzip

Jungeling sagt schon perfekt, worum es geht. Verdschungeln. Und zwar wahlweise nur einen Raum oder die ganze Wohnung. Ziel und Zweck ist es, eure Behausung durch Farben, Möbel und Accessoires so dicht wie möglich zu einer echten Dschungellandschaft zu machen, um euch einen natürlichen Rückzugsort zu schaffen.
So ulkig es vielleicht klingen mag, aber das, was ihr aus dem berühmt-berüchtigten Dschungelcamp kennt, kommt dem schon sehr nah. Sprich, Grün, Grün und nochmals Grün. Dazu Brauntöne und Holz(Optik). Das Gute daran ist, beinahe alles davon ist sehr DIY-lastig und ihr könnt es ohne allzu großen Aufwand selbst machen. Haben wir eurer Interesse geweckt? Dann kann es losgehen:

Jungeling: Macht eure Wohnung zum Tropen-Traum

Werft zur Inspiration immer wieder einen Blick auf echte Dschungelbilder. Da seht ihr beispielsweise, dass auch der Hintergrund grün wirkt.

Quelle © sasint

Die Couch

Die Chancen stehen gut, dass eure Couch in einer schön pflegeleichten Farbe kommt. Ultimatives Jungeling wäre es zwar, sich eine Couch aus Rattan oder Bambusrohr zu besorgen. Aber das wäre eben kein DIY. Dazu könnt ihr selbst dschungelige Farbe bekennen – indem ihr sie anstreicht. Kein Witz, denn die Stofffarbe der Couch ist änderbar.

  •  In der einfachsten Variante besorgt ihr euch Sprühdosen mit Textilfarbe. Allerdings ist die verhältnismäßig teuer
  •  Falls der Bezug der Couch abnehmbar ist, könnt ihr auch normale Textilfarbe nehmen und den Stoff darin nach Anleitung einlegen
  • Alternativ könnt ihr Acryl-Wandfarbe nehmen. Damit pinselt ihr die Couch ein, während ihr sie gleichzeitig aus einer Sprühflasche immer wieder mit Wasser benetzt. Dadurch zieht die Farbe in die Fasern ein und wird somit abriebfest.

Und natürlich solltet ihr in beiden Fällen zum grasigsten Grün greifen, welches das Verkaufsregal hergibt. Jungeling lebt von wirklich intensiven Farben.

Jungeling- Wohntrends

Quelle© bere69

2. Pflanz dich froh

Klar, ein Dschungel ohne jede Menge echter Pflanzen ist kein Dschungel. Allerdings ist das zuhause so eine Sache. Denn „jede Menge“ bedeutet eben auch jede Menge Aufwand fürs Gießen und Pflegen. Und dann haben unterschiedliche Pflanzen ja auch unterschiedliche Bedürfnisse.
Falls ihr euch nicht vorher Zimmergärtnerinnenwissen anlesen wollt, empfehlen wir euch folgende Vorgehensweise:

  1. Besorgt euch kleine Töpfe mit einigen wenigen hängenden Zimmerpflanzen. Dreht dafür Schraubhaken in die Decke
  2. Besorgt euch große Töpfe mit stark rankenden Zimmerpflanzen. Etwa Hedera Helix, Zebrakraut, Tradeskantie, Purpurtute oder Philodendron scandens. Deren Töpfe stellt ihr auf Pflanzenroller in flachem Design, damit sie nicht zu wuchtig wirken und sich auch mal zum Staubsaugen beiseiteschieben lassen.
  3. Gebt den Pflanzen etwas Dschungeliges zum Ranken. Etwa dünne Hanfseile, die ihr, ausgehend vom Topf, nach oben durch das Zimmer spannt.

Auf die Weise müsst ihr nur wenige Pflanzen versorgen, bekommt aber trotzdem einen unglaublich floral wirkenden Raum. Und natürlich dürfen die Ranken, wenn ihr das möchtet, auch in weitere Zimmer wachsen. Durch die Schnur könnt ihr das sehr gut kontrollieren.

3. Wickel dir einen

Zu jeder Wohnung gehören Stützbeine. Etwa unterm Fernsehschrank. Die sind aus verchromtem Metall oder etwas ähnlich „un-dschungeligem“? Dann braucht ihr Seil aus Kokosfasern. Das ist herrlich faserig und hat genau den richtigen Look. Dazu noch doppelseitiges Klebeband und es kann losgehen:

  1. Umwickelt das Stützbein so, dass sich das Klebeband nirgendwo überlappt (gibt sonst Probleme beim Abziehen der rückwärtigen Schutzfolie
  2. Zieht die Schutzfolie ab
  3. Wickelt das Kokosseil von unten nach oben schön straff um das Stützbein. Drückt es dabei immer wieder an, damit es sich gut mit dem Klebeband verbindet.
    Natürlich könnt ihr diese Idee noch viel weiter denken. Wie wäre es beispielsweise, auf diese Weise Geländer zu dekorieren?
Jungeling- Einrichtungsideen

Gewickeltes Kokosseil macht noch jedes Tischbein zum Eyecatcher. Euer Sofa hat niedrige Beine? Dann ergänzt das Grün um gewickeltes Braun.

Quelle © Free-Photos

4. Ran an die Tapete

Nichts ist so echt wie die Wirklichkeit. Getreu diesem Motto solltet ihr auch überlegen, ob ihr nicht gleich eine oder mehrere Wände eures Raumes mit ins Dschungelfieber integrieren möchtet. Immerhin geht das ganz einfach per Fototapete. Entweder sucht ihr euch dazu bei einem Anbieter ein Stück, das mit besonders schönen floralen Mustern überzeugt oder ihr geht die coole Selbermacher-Variante:

  1. Nehmt entweder ein selbstgeschossenes Foto von Urwald, tropischem Strand oder aber ladet euch eines aus dem Netz über die Google-Bildersuche herunter. Falls ihr letzteres vorhabt, geht auf „Tools“ und dort „Größe“ aber bitte auf „Größer als… 4MP“. Kleinere Fotos sind nicht tauglich für eine Fototapete.
  2. Geht auf ein Online-Tool zum verlustfreien Größerrechnen von Bildern. Das zieht das Foto nochmals größer, ohne dass es dadurch pixelig wird.
  3. Sucht euch unter dem Stichwort „Eigene Fototapete“ einen der zahllosen Anbieter dafür aus, ladet euer Bild hoch, messt eure Wand in Höhe und Breite ab und lasst die Tapete kommen.

Wenn die Tapete da ist, muss sie auf einen glatten Untergrund. Ihr könnt also nicht einfach beispielsweise eine bestehende Raufasertapete über-tapezieren. Und ganz wichtig: Für Fototapeten gibt’s speziellen Kleister, der mehr Gewicht trägt. Denn die Tapeten-Stücke sind viel größer und dicker als normale Tapetenbahnen.

 

5. Korb mit Licht

Mit dem Dschungel verbinden wir auch immer Geflochtenes – etwa Rattan. Diesen Look ziehen wir für unseren letzten Tipp in die Beleuchtung. Denn ihr könnt euch mit einem schönen braunen Korb einen extrem stylischen Lampenschirm basteln.

  1.  Besorgt euch im Baumarkt eine Hängelampenpassung
  2.  Nehmt einen möglichst zylindrischen Korb. Zusätzlich braucht ihr eine Astschere oder eine ganz feine Säge
  3.  Falls ein Henkel am Korb dran ist, sägt/schneidet ihn direkt an seiner Basis ab. Ihr benötigt nur das Gefäß selbst
  4.  Nutzt einen Dremel oder alternativ eine Bohrmaschine, um mittig in den Korbboden ein Loch zu bohren, das groß genug ist, um ein Kabel durchzuziehen

Dann braucht ihr nur noch einen netten Elektriker, der euch die Lampe an der Decke anschließt und den Dschungelschirm darüberstülpt. Weil das schnell geht, kostet es nur sehr kleines Geld.

 

Tolle Bastelanleitungen, Beauty-Tipps, sowie Dekoideen und alles rund ums Thema Hochzeit gibt es auf unserer Seite diydekoideen.com Schaut doch vorbei. Wenn euch dieser Artikel gefallen hat, teilt ihn doch auf Facebook oder merkt euch ein Bild oder zwei auf Pinterest.

  •  
  •  
  •  
  •