Kennst du das nackte Ei? Diese DIY Experimente für Kinder sorgen für Spaß!

Kennst du das nackte Ei? Diese DIY Experimente für Kinder sorgen für Spaß!

  •  
  •  
  •  
  •  

Hier gibt es die schönsten DIY Experimente für Kinder!

 

DIY Experimente für Kinder

Verschiedene DIY Experimente für Kinder sorgen nicht nur für einen Spaßfaktor, sondern helfen physikalische Zusammenhänge zu erkennen. Mit folgenden Schritt für Schritt Anleitungen könnt ihr spannende Versuche selber ausführen und die „magische“ Kraft von einfachen Hausmitteln zu erproben! Die meisten Materialien habt ihr sicher bereist zu Hause, da wir bei der Suche nach einfachen Experimenten, vor allem budgetfreundliche Ideen bevorzugt haben! 

 

„Sturm im Wasserglas“

 

Wenn man über einen Sturm im Wasserglas redet, meint man den unnötigen Wirbel um eine unwichtige Sache. In diesem Fall wird jedoch tatsächlich ein Tornado im Wasserglas erzeugt! In der Wirklichkeit entsteht ein Wirbelsturm, wenn warme und kalte Winde aufeinandertreffen. Bei diesem Projekt wird das Gebilde mit Wasser, und nicht mit Luft erzeugt.
Für den Mini-Tornado benötigt ihr ein leeres Glas (Weckglas, Wasserglas), Wasser, Spülmittel (wenn möglich, in Blau), Essig, blaue Lebensmittelfarbe.
Erstens wird das Glas bis zu 3/4 mit Wasser gefüllt. Je nachdem, wie dunkel die Farbe des Wirbelsturmes sein soll, könnt ihr 3 bis 5 Tropfen Lebensmittelfarbe zum Wasser geben. Als Nächstes wird ein Teelöffel vom Essig und von dem blauen Spülmittel zur Mischung gegeben. Jetzt kann das Glas abgedichtet werden (mit einem Deckel). Damit nicht die ganze Wohnung blau gefärbt wird, kannst du mit Heißkleber den Rand des Deckels beschichten und ihn vor dem Trocknen gut festdrehen! Um den Wirbelsturm zu erzeugen, wird das Glas kräftig nach rechts um die eigene Achse geschüttelt! Eine Videoanleitung findest du hier!

Regenbogenfarben erzeugen mit Skittles

 

Skittles sind nicht nur zum Naschen da! Mit einem super einfachen Trick, könnt ihr ein bezauberndes Gemälde erzeugen! Für das Experiment benötigt ihr nur wenig Zutaten und das tolle Ergebnis wird schon nach einigen Sekunden sichtbar!
Alles, was ihr benötigt, sind Skittles, warmes Wasser, einen Teller und eine Tasse. Der Trick ist wirklich einfach, also können ihn auch Kinder ganz alleine ausführen. Die bunten Bonbons werden auf den Teller in eine Kreisform gelegt. Damit das Resultat anschaulich wird, solltet ihr die Farben abwechselnd nebeneinanderlegen. Als Nächstes wird warmes Wasser in eine Tasse gefüllt und langsam in die Mitte des Tellers gegossen. Die Schritte für das Experiment gibt’s auch in diesem Beitrag!

Eierschale auflösen

 

Das Experiment mit Eierschalen basiert auf eine einfache Erklärung. Eierschalen enthalten Kalciumkarbonat, Essig hingegen Essigsäure. Indem die zwei Stoffe in Kontakt treten, wird die Eierschale vom Essig aufgelöst, gleichzeitig bildet sich eine dünne Schicht um das rohe Ei. In der Kinder-Experimenten-Sprache nennt man das Ereignis; „das nackte Ei“.
Wenn man das nackte Ei auf den Kopf stellt, schwimmt das Eigelbe immer auf die obere Hälfte. Sogar kann man es leicht fallen lassen, ohne das es kaputt geht.
Für das Experiment benötigt ihr ein Ei, Essig und ein Glas (Verwendet ein einfaches Marmeladenglas. Beachtet allerdings, dass die Öffnung nicht zu klein ist, da das Ei nach dem Experiment größer ausfällt!).
Erstens wird das Ei in das Glas gegeben. Gibt so viel Essig dazu, bis das Ei vollständig bedeckt wird. Möglicherweise schwimmt das Ei zuerst, sinkt aber nach einigen Sekunden auf den Boden des Glases.
Auf der Oberfläche der Schale können kleine Blasen beobachtet werden. Nachdem du das Glas mit dem Deckel zugemacht hast, müsst ihr eure Geduld unter Beweis stellen. Das Ei muss nämlich einige Tage, oder sogar eine Woche lang im Glas bleiben. Nach zwei Tagen kannst du eventuell den Essig nachfüllen oder tauschen.
Das Warten lohnt sich definitiv! Das Ei kann aus dem Glas rausgenommen und die Schalenreste mit Wasser abgespült werden. Das nackte Ei anzufassen wird sicher lustig sein!

Leuchtende Wasserperlen

 

Kinder lieben alles, was leuchtet! Für das leuchtende Experiment wird Chinin verwendet. Der chemische Stoff wird in erster Linie in der Pharmazie genutzt, in kleinen Mengen sorgt er für den bitteren Geschmack im Tonik. Auch in der Fotochemie wird die fluoreszierende Substanz verwendet, was vielleicht schon ein bisschen Ahnen lässt, wie die Wasserperlen zum Leuchten gebracht werden!
Für das Experiment benötigt ihr Wasserperlen (Beachte, dass du Wasserperlen besorgst, die keine Giftstoffe enthalten, und dass die Kinder auf keinen Fall die Perlen in den Mund nehmen. Wasserperlen werden oft für die Bewässerung von Schnittblumen verwendet. Man nennt sie auch Aquaperlen oder Blumenperlen), Tonik und Schwarzlicht (Schwarzlicht könnt ihr im Baumarkt oder im Internet besorgen).
Die Perlen werden einfach in eine Schüssel gelegt und mit Tonik übergossen. Die Perlen brauchen ca. eine Stunde Zeit, bis sie die Flüssigkeit aufsaugen. Sobald sie eine runde Form bekommen, kannst du sie rausholen. Aufgrund des Zuckergehaltes des Toniks können sie ein bisschen klebrig sein, verwende deswegen zuckerfreies Getränk. Jetzt kommt die Schwarzlampe zum Einsatz: die Perlen werden wunderschön leuchten! Mehr Details über das Projekt gibt’s hier!

Magnetischer Schleim

 

Magnetischer Schleim ist definitiv das Lustigste unter DIY Experimente für Kinder. Obwohl der Trick kompliziert aussehen mag, könnt ihr mit nur 3 Materialien in kürzester Zeit den witzigen Schleim erzeugen. Der Versuch ist garantiert eine tolle Beschäftigung für Jung und Alt!
Ihr benötigt dazu den beliebten, schwarzen Barrel-O-Schleim, Eisenpulver und ein Schälchen. Den Schleim füllt ihr einfach in die Schale und gibt Eisenpulver dazu. Als Alternative könnt ihr auch Nickel oder Kobalt verwenden. Bevor ihr die zwei Materialien miteinander vermischt, solltet ihr vorsichtshalber Einweghandschuhe anziehen. Je mehr Pulver ihr verwendet, desto magnetischer wird der Schleim. Die Zutaten werden in der Schale gut durchgeknetet.
Mithilfe eines kleinen Magneten lässt sich der Schleim bewegen. Wie das ganze Ausschauen wird, zeigt euch dieses Video!

Tanzende Rosinen

 

Die wissenschaftliche Erklärung, auf die das Experiment basiert, ist einfach. Sie funktioniert genauso, wie der Versuch mit dem Vulkanausbruch, und der sich selbst aufblasende Luftballon. Wenn Essig mit Natron in Reaktion tritt, entsteht Gas, welches den Ausbruch verursacht und auch den Luftballon aufbläst. Das Experiment mit Rosinen ist einfacher, kann aber dafür in 5 Minuten ausgeführt werden.
Dazu benötigt ihr halbierte Rosinen, ein Glas mit Wasser, einen Esslöffel Natron, Essig und einen Löffel.
Erstens wir dein Glas bis zur Hälfte mit Wasser gefüllt und ein Esslöffel Natron dazugegeben. Der Inhalt kann jetzt mit dem Löffel verrührt werden, bis das Natron aufgelöst wird. Anschließend könnt ihr die halbierten Rosinen ins Glas werfen. Letztens wird der Essig dazugegeben.
Wenn die Rosinen nicht sofort zu tanzen anfangen, kannst du etwas mehr Essig ins Glas füllen. Durch das Gas entstandenen Blasen lässt sich mit dieser Idee ein tolles Experiment veranschaulichen! Das Video mit Anleitung findest du hier!
Interessiert dich weitere DIY Experimente für Kinder? WikiHow zeigt dir 3 verschiedene Methoden, wie du einen Vulkanausbruch selber erzeugen kannst!

 


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •