Bezaubernde DIY Dekoidee - Frühlingsdeko basteln aus Knitterpapier

Bezaubernde DIY Dekoidee – Frühlingsdeko basteln aus Knitterpapier

  •  
  •  
  •  
  •  

Bezaubernde DIY Dekoidee – Frühlingsdeko basteln aus Knitterpapier

 

 

Der Frühling ist wirklich meine liebste Jahreszeit. Sonnenstrahlen kitzeln uns morgens wach und öffnet man dann das Fenster, wird man mit Vogelgesang und Blütenduft begrüßt. Jeden Tag brechen neue Blüten in fröhlichen Farben auf und verzaubern die Landschaft in eine Märchenwelt. Um auch die Wohnung frühlingshafter zu gestalten, habe ich mir dieses DIY Dekoidee – Frühlingsdeko basteln aus Knitterpapier ausgedacht.

DIY Dekoidee - Frühlingsdeko basteln aus Knitterpapier
Die schönen Rosenschalen sind ganz leicht nachzubasteln. Besonders hübsch werden die Schalen, wenn man die inneren Blütenblätter in einer anderen Farbe gestaltet. Mir gefällt die Kombination aus gelben inneren Blütenblättern und roten äußeren Blättchen am besten, doch das ist natürlich Geschmackssache. Die Farben der Blüten lassen sich perfekt auf die Tapeten des Zimmers oder auf die Tischdeko abstimmen.
Knitterpapier ist fester als Krepppapier und eignet sich daher perfekt für dieses Bastelprojekt. Im Bastelladen sind viele verschiedene Farbtöne erhältlich. Besonders gut gefällt mir die Struktur des Papiers und die unterschiedlichen Farbschattierungen, außerdem verlaufen (anders als bei Krepppapier) die Farben nicht, wenn es feucht wird. Das ist wichtig, denn bei meiner DIY Dekoidee – Frühlingsdeko basteln aus Knitterpapier wird Tapetenkleister verwendet, der das Papier in Form hält.
DIY Dekoidee - Basteln mit Knitterpapier

Aber wie wird aus einem flachen Papierblatt eine Schale? Die Antwort ist ganz einfach: Luftballons! Die Blütenblätter werden mit Tapetenkleister auf einen aufgeblasenen Luftballon aufgeklebt. Ich verwendete einfache kleine Luftballons. Die Größe der Luftballons lässt sich variieren und so kann man Schalen mit unterschiedlichem Durchmesser fertigen. Für dieses Bastelprojekt blies ich alle Luftballons etwa auf dieselbe Größe auf.

DIY Dekoidee - Kreative Bastelidee mit Luftballons
Als Erstes rührte ich Tapetenkleister an. Ich hatte eine Sorte im Haus, die bereits nach 10 Minuten fertig zum Verwenden ist. Das Pulver schüttete ich in einen leeren Jogurteimer, gab etwas Wasser dazu und rührte kräftig mit einem dicken Pinsel, dann ließ ich den Tapetenkleister die angegebene Zeit lang ziehen. Den Kleister stellte ich auf Seite und schnitt die Blütenblätter aus.
DIY Dekoidee -Basteln mit Tapetenkleister
Für die Rosenblüten wollte ich Blütenblätter in zwei verschiedenen Größen verwenden: die inneren Blütenblätter sollten kleiner sein als die äußeren. Ich skizzierte ein Blütenblatt mit leicht gewelltem Rand auf ein Blatt Papier und zeichnete dann eine zweite, etwas größere Schablone. Die Schablonen übertrug ich dann auf das Knitterpapier und schnitt je vier innere und vier äußere Blütenblätter pro Rosenschale aus.
DIY Dekoidee -Rosenschalen aus Knitterpapier basteln

Um eine große Sauerei bei der Umsetzung meiner DIY Dekoidee – Frühlingsdeko basteln aus Knitterpapier zu vermeiden, deckte ich meine Arbeitsfläche mit einer Plastikfolie ab. Der Kleister war mittlerweile fertig und ich trug ihn großzügig auf die Blütenblätter auf. Damit die Papierblätter weich werde, sollte man den Kleister ein paar Minuten einziehen lassen.

DIY Dekoidee -Blütenblätter mit Kleister bestreichen
Nun kommen wir zum besten Teil: dem Aufkleben der Blüten. Um die gewünschte Form zu erreichen, werden die Blütenblätter auf einen Luftballon aufgeklebt. Damit der Ballon nicht wegrollen würde, nahm ich einen runden leeren Becher, zum Beispiel von Mascarpone oder Jogurt, und stellte den Luftballon hinein.
DIY Dekoidee - Luftballon als Grundform
Jetzt konnte ich beginnen meine Rose zu gestalten. Ich klebte ein inneres Blütenblatt auf den Luftballon. Dabei ist es wichtig, dass die Spitze des Blütenblattes auf die Mitte des Ballons aufliegt. Das Blatt strich ich mit der Hand fest. Ich bin froh, dass mir beim Kaufen des Materials für meine DIY Dekoidee – Frühlingsdeko basteln aus Knitterpapier genau dieses Papier ins Auge gesprungen war. Das Tolle beim Arbeiten mit Knitterpapier ist, dass man das Papier nicht glattstreichen muss und es Fehler verzeiht.
DIY Dekoidee - Rosenblätter aufkleben

Ein paar Falten dürfen ruhig bleiben, das gibt der Blüte mehr Struktur, außerdem spart es Zeit und Aufwand. Ich legte ein Blütenblatt nach dem anderen auf den Luftballon, dann trug ich eine Schicht Tapetenkleister auf die Blätter auf. Den Kleister darf man ruhig großzügig auftragen, er trocknet später transparent und gibt der Schale den nötigen Halt.

DIY Dekoidee - Blütenblätter mit Tapetenkleister aufkleben
Als Nächstes klebte ich mit derselben Technik die äußeren Blütenblätter auf und bepinselte die komplette Blüte mit Kleister. Ich experimentierte mit unterschiedlichen Farbkombinationen und fand, dass Blütenblätter in unterschiedlichen Farben die Schale am besten zur Geltung bringen.
DIY Dekoidee - Zweite Reihe Blütenblätter aufkleben
Dann drehte ich den Luftballon um und zog den Rand der noch feuchten Blütenblätter vorsichtig nach unten, so wirken die Rosen später natürlicher. Die Schalen stellte ich einfach auf die Fensterbank zum Trocknen. Der Tapetenkleister braucht mindestens eine Nacht, bis er komplett getrocknet ist, daher hieß es nun entspannen und Tee trinken.
DIY Dekoidee - Blüten über Nacht trocknen lassen

Am nächsten Morgen waren die Rosenschalen getrocknet und fest geworden. Um den Luftballon, ohne die Rosenschale zu beschädigen, herausnehmen zu können, brachte ich ihn mit einer spitzen Nähnadel zum Platzen und wartete, bis der Ballon zusammengeschrumpft war.

DIY Dekoidee - Luftballon zum Platzen bringen
Der zerplatzte Luftballon ließ sich ganz leicht aus der fertigen Schale heraustrennen. Falls die Rosenschale innen noch feucht sein sollte, kann man sie auf Seite stellen und noch ein wenig trocknen lassen. Die fertigen Rosenschalen sind wirklich hübsch anzusehen und können für viele Zwecke verwendet werden.
DIY Dekoidee - Luftballon herausnehmen
Die Blütenschalen sind nicht nur eine traumhaft schöne Tischdeko zu Ostern, sie sind auch sehr praktisch: in die Schalen passen Hausschlüssel, Schmuck, Uhr und Nähmaterialien. Man kann die Schalen als Frühlingsgruß auf den Schuhschrank in der Diele stellen, sie als Osterkörbchen für die Kinder benutzen oder in ihnen kleine Geschenke arrangieren.
DIY Dekoidee - Dekorative Rosenschalen

Die Umsetzung meiner DIY Dekoidee – Frühlingsdeko basteln aus Knitterpapier war wirklich viel leichter als ich gedacht hatte und ich werde mit Sicherheit noch weitere der dekorativen Schalen in unterschiedlichen Größen fertigen. Die Rosenblüten sind ein tolles Mitbringsel für Freundinnen, eine elegante Verpackung für kleine Geschenke und eine süße Deko für ein freies Regal.

DIY Dekoidee - Bezaubernde Schalen aus Knitterpapier
Dieses DIY Projekt ist auch eine super Idee, wenn man mit Kindern Osterdeko basteln möchte: beim Ausschneiden der Blütenblätter üben die Kleinen ihre Feinmotorik und beim Arbeiten mit Kleister können sie begeistert zeigen, wie geschickt sie schon sind. Die fertige Schale ist ein schönes Geschenk für Mama oder Oma zum Muttertag und wird einen Ehrenplatz im Wohnzimmer finden.
DIY Dekoidee - Rosenschalen als Schmuck

Ich hoffe, dir hat meine DIY Dekoidee – Frühlingsdeko basteln aus Knitterpapier gefallen. Interessierst du dich für weitere tolle Dekoideen zu Ostern? Dann schau dir doch unseren Artikel zum Thema an. Weiter süße Tipps und Ideen für eine verspielte Frühlingsdeko deiner Wohnung findest du in diesem Beitrag und hier. Wie du ein süßes Osertbäumchen aus Knöpfen basteln kannst, erkläre ich dir hier

Viel Spaß beim Nachbasteln wünscht Susi von diydekoideen.

 DIY Dekoidee - Frühlingsdeko basteln aus Knitterpapier


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •